Burgbausteine

Der Erwerber des Burgbausteines, auch als Burglehen bezeichnet, kann damit einen ehrenhaften Beitrag zur Erhaltung und zum Ausbau der Burg der Dresa florentis leisten.

Burgbaustein der Dresa florentis

1 Burgbaustein = 25,00 RM

Als sogenannte Lehnsherren genießen die Erwerber des Burgbausteines besondere Ehre in der Dresa florentis und sind offiziell durch den Aufnäher erkennbar.
Ab 2 Burgbausteinen aufwärts ist jeweils ein Titul zugeordnet. Der Titul wird mit einer Urkunde bekräftigt und kommt zum Eintrag in die Stammrolle der Schlaraffen. Bei Erwerb eines höheren Tituls ersetzt dieser den niederen Titul.

ab 2 Burgbausteine: „Zimmermann der Augustusburg“
ab 4 Burgbausteine: „Steinmetz der Augustusburg“
ab 6 Burgbausteine: „Laubhauer der Augustusburg“
ab 8 Burgbausteine: „Steinbildhauer der Augustusburg“
ab 10 Burgbausteine: „Kunstdiener der Augustusburg“
ab 12 Burgbausteine: „Parlier der Augustusburg“
ab 14 Burgbausteine: „Bauhüttenmeister der Augustusburg“
ab 16 Burgbausteine: „Bauherr der Augustusburg“

Diese Tituls führen jedoch nur die Ritter. Junker und Knappen erwerben den Anspruch und bekommen diesen nach dem Ritterschlag.

Gültig ab 1. Lethemond a. U.158